Stress macht kalte Füße?!

Tipp: Omas Wollsocken und abends ein Fußbad mit Ingwertee.

Wer viel um die Ohren hat schaukelt das sympathische Nervensystem hoch, die Füße werden schlechter durchblutet. Normalerweise wird abends der Symphatikus* runtergedreht und mit der Ruhe sollte sich eine allgemeine Durchwärmung einstellen. Bleiben die Füße kalt kann es ein Indiz sein, dass man nicht mehr „runter“ kann.

*Sympathikus:  Sorgt für Leistungssteigerung in Stress und Notfallsituationen. Herz, Atemfrequenz und Blutdruck steigt, Muskulatur wird angespannt und versetzt den Körper in einen Zustand höherer Aufmerksamkeit und Fluchtbereitschaft.

Gönne dir:

  • Regelmäßige Pausen
  • Warme Salzbäder, Fußbäder
  • Hol dir Energie und Wärme mit energetischen Behandlungen.
  • Gönne dir eine hawaiianische Lomi Lomi Nui mit warmen Öl
  • Moxa-Therapie (Erwärmung von speziellen Punkten im Körper)
  • Entspannungs- und Atemübungen
  • Mindestens 2 x täglich warm essen

Tipp: Teemischung für kalte Füße (2-3 x täglich eine Tasse)

  • 10g     Rosmarin
  • 10g     Wacholder
  •  10g     Beifuß
  •    3g     Engelwurz
  •    3g     Kalmus

Diese Kräuter bilden eine vollständige Mischung.

          „Kalte Füße sind lästig, besonders die eigenen.“ (Wilhelm Busch)

Mein dazu passender Hoteltipp:

Lomi Lomi Nui Behandlung im Verwöhnhotel Kristall, Tirol

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: